Um über die studentische Studienfachberatung (SFB) immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, empfehlen wir euch, auf der Webseite vorbeizuschauen.

Dort findet ihr auch die Kontaktdaten und umfangreiches Informationsmaterial wie

  • den Studienführer (da steht echt alles drin :O ),
  • den Link zu den aktuellen Modulbeschreibungen,
  • die Studienverlaufspläne und
  • aktuelle Stundenpläne nach Regelstudienzeit.

Die SFB hilft euch bei wirklich allen Problemen rund um die Organisation eures Studiums. Sie kann zwar keine Inhalte beibringen, ist also kein allwissender Tutor, weiß aber fast alles über die Uni-Bürokratie und die vielen Anlaufstellen. Ihr werdet von hier aus also gerne mal weitergeleitet, dann seid ihr aber auch wirklich bei den richtigen Ansprechpartnern.


Die SFB versteht sich echt als euer erster Freund im Studium, geht hin, um zu quatschen (das machen wir in der Fachschaft allerdings auch gerne), um Probleme loszuwerden, oder um einfach mal 'ne neutrale Meinung einzuholen. Die Studis dort arbeiten unter Schweigepflicht, ihr könnt also wirklich offen reden. Wenn's mal Sachen gibt, die es Wert sind, weitergetragen zu werden (also in die Gremien zu den Profs etc.), wird das anonym gemacht, um die Situation für eventuell andere Betroffene ebenfalls zu verbessern.

Besonders wichtig ist ein früher Beratungstermin bei Studierenden, die im Sommersemester mit dem Studium beginnen UND vom BAföG abhängig sind!!

Generell können wir übrigens sagen, dass wir durchschnittlich 9,6 Semester für den Bachelor brauchen. Das ist kein Beinbruch und absolut die Regel. Pfeift in diesem Fall also auf die Regelstudienverlaufspläne und besprecht bei Bedarf lieber mit der SFB, was für euch ein wirklich sinnvoller Stundenplan wäre.

In dem Büro steht außerdem ein Kopierer, den ihr während der Sprechzeiten für 5 ct pro Blatt benutzen dürft.

Falls gar nichts mehr hilft, haben die ansonsten auch 'nen professionell vorbereiteten Strick da. Also die haben wirklich für alles eine Lösung parat! :P
(Bitte, bitte nicht ernst nehmen, das Studium ist echt hart, aber dann lasst euch doch lieber zu alternativen Studiengängen beraten...)

Aktuelles

Schreib uns!

Login